Fristen, Zustellungsort und Fehlzustellungen


1. Lieferung des Produkts

JOMA verpflichtet sich, das Produkt in einwandfreiem Zustand an die vom Nutzer angegebene Adresse zu liefern. Um die Lieferung zu optimieren, wären wir dem Nutzer dankbar, wenn er eine Adresse angeben könnte, an die die Bestellung während der normalen Arbeitszeiten geliefert werden kann. JOMA liefert seine Produkte von Montag bis Freitag.


Um Zwischenfälle bei der Zustellung zu vermeiden (falsche Adressen, Unauffindbarkeit der Adresse usw.), ist es unerlässlich, das entsprechende Formular korrekt auszufüllen, und es ist obligatorisch, das Feld für die Kontakttelefonnummer auszufüllen (wir empfehlen die Angabe einer Mobiltelefonnummer).


JOMA haftet nicht für Fehler bei der Lieferung, wenn die vom Nutzer im Bestellformular angegebene Lieferadresse nicht der Wahrheit entspricht, falsch ist oder weggelassen wurde.


Ungeachtet dessen verpflichtet sich JOMA, die in ihrer Macht stehenden Maßnahmen zu ergreifen, damit die Lieferung der Bestellungen in der vereinbarten Zeit, und wenn nicht, so bald wie möglich zur Zufriedenheit des Empfängers erfolgen kann.


JOMA versendet insbesondere nicht in die folgenden Länder:

·      Andorra

·      Saudi-Arabien

·      Algerien

·      Australien

·      Bahrain

·      Belgien

·      Südkorea

·      Vereinigte Arabische Emirate

·      Holland (Niederlande)

·      Hongkong

·      Israel

·      Japan

·      Macau

·      Malaysien

·      Neuseeland

·      Vereinigtes Königreich

·      Réunion

·      Russland

·      St. Kitts (St. Kitts und Nevis)

·      Taiwan

·      Ukraine

·      Union Island (St. Vincent und die Grenadinen)

·      Cuba


2. Lieferfrist und Benachrichtigung

Die geschätzte Bearbeitungszeit für die auf der Website aufgegebenen Bestellungen beträgt 24-48 Stunden (außer bei internen logistischen Ausnahmen), je nach dem Zeitpunkt des Eingangs der Bestellung in den Systemen von JOMA. Zur Vorbereitungszeit muss die Zeit hinzugerechnet werden, die die Spedition benötigt, um an die in der Bestellung angegebene Adresse zu liefern (Transitzeit).


Wenn der Nutzer den Kauf per Banküberweisung abgeschlossen hat, beginnt die Lieferfrist des Produkts am nächsten Werktag nach der Bestätigung der Einzahlung des Kaufbetrags auf das Konto von JOMA.

Ungeachtet dessen werden die Nutzer darauf hingewiesen, dass die angegebenen Liefertermine geschätzte Angaben sind.


JOMA teilt Ihnen mit, dass es nicht möglich ist, Bestellungen an Postfächer zu senden.

An Samstagen und Sonntagen sowie an nationalen oder regionalen Feiertagen führt JOMA keine Lieferungen oder Sendungen durch.

 

Falls der Nutzer nicht zu Hause anzutreffen ist, wird der Kurierdienst versuchen, eine Nachricht zu hinterlassen, die je nach Art der Wohnung usw. angibt, wo sich die Bestellung befindet und wie sie abgeholt werden kann.

 

JOMA wird sich bemühen, Bestellungen nach Möglichkeit in einer einzigen Sendung auszuliefern. JOMA behält sich das Recht vor, die Lieferung von Bestellungen aufzuteilen, wenn die Umstände dies erfordern, z. B. wenn ein Teil einer Bestellung verspätet oder nicht verfügbar ist. Falls JOMA eine Bestellung aufteilen muss, wird sie den Nutzer durch eine Nachricht an die vom Nutzer bei der Bestellung angegebene E-Mail-Adresse über ihre Absicht informieren, dies zu tun. In diesem Fall wird JOMA keine zusätzlichen Versandkosten berechnen.

 

Nutzer außerhalb Spaniens, die eines der auf der Website angebotenen Produkte kaufen möchten, sollten die Tarife und Länder, die wir beliefern, im Abschnitt Versand einsehen.

 

3. Sorgfalt bei der Zustellung

 

Der Nutzer muss sich bei dem Transportunternehmen, das das bestellte Produkt ausliefert, vergewissern, dass das Paket in gutem Zustand ist. Es ist wichtig, Fotos für die Auswertung und anschließende Reklamation bei den Transportunternehmen zur Verfügung zu haben.

 

Stellt der Nutzer einen Mangel am Produkt fest, muss er dies auf dem Lieferschein vermerken und JOMA per E-Mail an die folgende Adresse informieren: info@joma-sport.com

JOMA teilt dem Nutzer mit, dass die Transportagentur eine Versicherung abgeschlossen hat, die die Risiken von Verlust, Beschädigung oder Beeinträchtigung des Produkts abdeckt.